Akhila Flöring - Heilmedium || Haus Nr. 19a, 17139 Basedow-Höhe || Tel.: 039957-29138 || Email: info@akhila-floering.de

Erfahrungsberichte von Teilnehmern der Fastenwoche


Ich habe ein leichtes Körpergefühl. Tanzen und Wandern macht wieder Spaß. Ich fühle mich so klar. Die Schmerzen beim Liegen im Bett auf den Hüften sind weg. Ich schlafe ruhig. Die Knie schmerzen nicht mehr beim Treppensteigen. Bin wacher und klarer. Habe alte Essgewohnheiten erkannt und kann sie loslassen. Konnte viel Müll loslassen, den ich mit mir herumgetragen habe.

Durch einen Flyer wurde ich im Sept. darauf aufmerksam gemacht. Ich fühlte mich gleich angesprochen. Eine Nacht darüber geschlafen und angemeldet.

Die Zeit kam ran und mir wurde doch ein bisschen anders, worauf ich mich da einlasse. Nun ist die Woche um. Ich habe für mich und über mich mit Hilfe von Akhila und der Gruppe einiges erfahren. Die Tage wurden locker gestaltet. Die Gruppe konnte sich mit einbringen. Herrliche Spaziergänge am Kummerower See, Meditationen, Malen, Sauna. Viel trinken und eine herrlich fröhliche Akhila, die uns in allen Situationen einfühlsam zur Seite stand.

Danke Akhila für diese reinigende Erfahrung. Danke liebe Gruppe, Ihr wart super.

weiblich, 52J.


Abschalten vom hecktischen Alltag. Kein Telefon, Radio, Zeitung, Fernsehen - der Blick nach innen, auf die Seele und den Leib bestimmen die Fastentage mit Akhila im Kinder-und Jugendhotel Verchen in schöner Umgebung am Kummerower See mit Wald und Wanderwegen. Wie neugeboren fahre ich nach Hause.

Journalist 72J.


Liebe Akhila,

vielen Dank für diese wundervolle Fastenwoche. Durch Deine sehr liebevolle und fachkundige Begleitung, war sie für mich sehr entspannend, heilsam und reinigend. Der Ort hier in Verchen ist von seiner Lage sehr wundervoll und lädt zum Entspannen und Loslassen ein. Mein Körper fühlt sich nach dieser Woche sehr leicht und dünn an, sauber und energiegeladen. Es war meine erste Fastenwoche im Leben und ich werde dieses wiederholen.

Garten - und Landschaftsingenieur, 47J.


Das Fasten ist mir leichter gefallen, als ich dachte. Kam ein Hungergefühl, hab ich Tees getrunken. Dazwischen gab es Säfte, mittags Brühe und immer wieder Wasser und Tee. So nach und nach kam ich auch innerlich zur Ruhe, aber es ging nicht ohne verschiedene Symptome, z.B. hatte ich am 2. Tag sehr starke Kopfschmerzen, welche durch Spaziergänge gemildert wurden. Auch am 3. Tag meldete sich mein Körper, dann allerdings mit Rückensschmerzen. Durch stetiges Abführen wurde mein Bauch flacher und auch dadurch spürte ich eine Entspannung im Rücken-Beckenbereich. Ab dem 4. Fastentag wurde es leichter. Die Gedanken wurden träger, der Geist fauler und die Probleme rückten in den Hintergrund, so dass ich mich mehr auf mich konzentrieren konnte. Sehr gut geleitet in all diesen Phasen wurden wir von Akhila, die obwohl sie selbst mit fastete, immer ein offenes Ohr und wichtige Lösungshilfen für uns hatte. Jetzt am 7. Tag tut es mir leid, dass diese Woche schon vorbei ist. Sie wirkte wie ein sehr erholsamer Urlaub.

Danke Akhila für alles. Ich bin sehr glücklich ,dich so eng und intensiv kennengelernt zu haben. In Liebe G.

Krankenschwester, 43J.


Meine Fastenkur war ein tolles Erlebnis mit viel Nachhalt. Es ist für mich eine ganz neue Erfahrung gewesen, dieses sogenannte `Fasteń. Wenn man es anderen Menschen erzählt, 7 Tage nichts essen, nur Wasser, Tees, Fruchtsäfte und eine Gemüsebrühe trinken, sagt man: das könnte ich nicht. Aber man kann. Für mich war es Neugier, aber auch eine Herausforderung. Unsere Essgewohnheiten haben sich so dem Alltag angepasst, dass man gar nicht mehr so recht wahrnimmt, was man isst. Oft unbewusst begleiten einen Stress und Hektik bei den Mahlzeiten, denn der Kopf ist nie frei. Hier beim Fasten besinnt man sich ganz auf sich selbst, hat Ruhe (kein Fernsehen, Radio), viel Schlaf, die Natur und kann sich so wirklich gut entspannen. Die ersten Tage, bei mir bis zum 3. Tag, ist da noch ein flaues Gefühl gewesen. Das ging dann Stück für Stück in eine Leichtigkeit und Wohlgefühl über. Es ist mir gar nicht schwer gefallen auf das gewohnte Essen zu verzichten. Unter der professionellen Leitung von Akhila Flöring hat man viel über Essgewohnheiten gelernt. Durch Ihr gutes Einfühlvermögen in jede einzelne Person, hat sich jeder beachtet und wohl gefühlt.

Ich habe es geschafft und kann nur jedem empfehlen, diese Erfahrung zu machen. Es kann wirklich jeder und wird merken wie leicht, wohl und voller Energie man nach dieser Kur nach Hause fährt.

Geschäftsführerin, 47J.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Info's.